top of page
  • Thomas Seiffert

Pflegende Angehörige bei Krisen unterstützen

Pflegende Angehörige haben häufig mit belastenden Gefühlen zu kämpfen. Etwa die Hälfte empfindet ihr Engagement vom Pflegebedürftigen teilweise nicht geschätzt. Viele pflegende Angehörige sind häufig niedergeschlagen oder wütend. Etwa jeder Zweite berichtet, Gewalt durch den pflegebedürftigen Menschen erlebt zu haben.


Dies ergibt sich aus einer neuen Studie des Zentrums für Qualität in der Pflege (ZQP). Für die Untersuchung wurden deutschlandweit über eintausend pflegende Angehörige im Altern zwischen 40 und 85 Jahren befragt. „Es ist bedeutsam, solche Gefühle zu erkennen und zu lernen, wie man damit umgehen kann“ betont Dr. Ralf Suhr, Vorstand des ZQP.


Obiger Text ist eine Zusammenfassung eines Beitrages aus „pflegepartner – Das Magazin für pflegende Angehörige“ und wurde vom FSP Pflegedienst mit freundlicher Genehmigung des Verlages Vincentz GmbH & Co. KG erstellt. Das Magazin „pflegepartner“ erscheint sechsmal im Jahr und wird unseren Klientinnen und Klienten regelmäßig kostenfrei von unseren Pflegekräften mitgebracht. Interessenten, die nicht bei uns Kunde sind, können es, solange der Vorrat jeweils reicht, kostenfrei in unserem Büro in der Alten Straße 3 in Merzhausen bei Freiburg abholen.

Comments


bottom of page