top of page
  • Thomas Seiffert

Das ändert sich 2019 bei Pflege und Gesundheit

Zu Jahresbeginn sind mehrere Neuregelungen im Gesundheitswesen in Kraft getreten. Hier eine Auswahl wichtiger Punkte:


  • Taxifahrten zum Arzt sind für Schwerkranke einfacher abzurechnen.

  • Pflegende Angehörige erhalten einen besseren Zugang zu einer Reha.

  • Der Zusatzbeitrag zur Krankenversicherung wird wieder zu gleichen Teilen von Arbeitgeber und Arbeitnehmer getragen.

  • Die Schaffung von mehr Pflegestellen in der stationären Altenpflege wird durch die gesetzliche Krankenversicherung finanziert. So werden die Pflegebedürftigen zur Finanzierung dieser Stellen nicht belastet.

  • Für freiwillig versicherte Selbständige halbiert sich der Mindestbeitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung.

Obiger Text ist eine Zusammenfassung eines Beitrages aus „pflegepartner – Das Magazin für pflegende Angehörige“ und wurde vom FSP Pflegedienst mit freundlicher Genehmigung des Verlages Vincentz GmbH & Co. KG erstellt. Das Magazin „pflegepartner“ erscheint sechsmal im Jahr und wird unseren Klientinnen und Klienten regelmäßig kostenfrei von unseren Pflegekräften mitgebracht. Interessenten, die nicht bei uns Kunde sind, können es, solange der Vorrat jeweils reicht, kostenfrei in unserem Büro in der Alten Straße 3 in Merzhausen bei Freiburg abholen.

Comments


bottom of page