Altenpflegeausbildung

Ausbildung zur Altenpflegerin / zum Altenpfleger

Der FSP Pflegedienst bildet in Zusammenarbeit mit der Martha-Belstler-Schule zur Altenpflegerin bzw. zum Altenpfleger aus. Die schulische Ausbildung findet an zwei Tagen in der Woche in der Marta-Belstler-Schule, die praktische Ausbildung an den übrigen Tagen beim FSP Pflegedienst statt.

Ausbildungsziel:

Die Ausbildung soll Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten vermitteln, die zur selbständigen und eigenverantwortlichen Pflege einschließlich der Beratung, Begleitung und Betreuung alter Menschen erforderlich sind. Ausbildungsschwerpunkte sind u.a. die personen- und situationsbezogene Pflege sowie die Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung.

Unser Kooperationspartner für die schulische Ausbildung ist die Marta-Belstler-Schule in Freiburg:

Marta-Belstler-Schulen GmbH
Okenstraße 17
79108 Freiburg
Deutschland
Telefon +49 (0) 761 593 23 43-0
E-Mail info@marta-belstler-schulen.de
Internet www.marta-belstler-schulen.de

Aufnahmevoraussetzungen:

  1. Realschulabschluss oder ein anderer als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss oder eine abgeschlossene zehnjährige Schulbildung, die den Hauptschulabschluss erweitert
    oder
    Hauptschulabschluss oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss
    > und eine erfolgreich abgeschlossene, mindestens 2-jährige abgeschlossene Berufsausbildung
    > oder die Erlaubnis als Altenpflegehelferin, Altenpflegehelfer, Krankenpflegehelferin oder Krankenpflegehelfer
  2. Gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufes
  3. Ausbildungsvertrag mit dem Träger einer Einrichtung der Altenhilfe
  4. Ausreichende deutsche Sprachkenntnisse

Ausbildungsverlauf:

Die 3-jährige Ausbildung beinhaltet theoretischen und praktischen Unterricht von 2.100 Stunden und praktische Ausbildung von 2.500 Stunden und endet mit einer staatlichen Prüfung.

Ausbildungsvergütung:

  1. Ausbildungsjahr: 1040,69 €
  2. Ausbildungsjahr: 1102,07 €
  3. Ausbildungsjahr: 1203,38 €

Des Weiteren kann im Einzelfall eine Förderung im Rahmen des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAföG) bzw. eine Förderung durch die Agentur für Arbeit (WeGebAU-Förderung) in Betracht kommen.

Ausbildungsbeginn:

Der Beginn der Altenpflegeausbildung ist am 1. Oktober des jeweiligen Kalenderjahres.

Berufsbezeichnung:

Zur Führung der Berufsbezeichnung "Altenpflegerin" oder "Altenpfleger" bedarf es einer Erlaubnis des zuständigen Regierungspräsidiums. Dabei wird die gesundheitliche Eignung (Vorlage eines ärztlichen Attests) und die persönliche Zuverlässigkeit (Vorlage eines Führungszeugnisses) zur Ausübung des Berufs überprüft.

Sie können uns gerne Ihre Bewerbung per Email oder Post zusenden. Oder Sie rufen uns einfach ohne vorherige Zusendung von Unterlagen unter 0761 - 47 999 844 an bzw. schreiben uns eine Nachricht über unser Kontaktformular. Wir vereinbaren dann gerne mit Ihnen einen Termin für ein persönliches Gespräch und stehen Ihnen für weitere Informationen zur Verfügung.

Für freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!